Cookies helfen uns bei der Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Ratgeber
Planen, Bauen, Leben

 

Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit ist beim Hausbau von besonderer Bedeutung, da ein Bauprojekt naturgemäß von großen Kosten begleitet wird. Einerseits also soll möglichst viel Geld eingespart werden, andererseits soll dieses Sparen nicht zu Lasten der Qualität der Baumaßnahmen gehen.

Zu den reinen Baukosten zählen insbesondere Kosten für Baugrube, Gründung, Rohbau, technische Anlagen, wie Abwasser- und Gasanlagen, Heizung und Elektroinstallation. Hinzu kommen noch die Kosten für den Grunderwerb, die Erschließung und das Architektenhonorar. Und auf die Planungs- und Bauphase folgt natürlich auch noch die Nutzungsphase, in der weitere Kosten entstehen. Viele dieser Kosten stehen jedoch ebenfalls in direktem Zusammenhang mit den in der Planungs- und Bauphase getroffenen Entscheidungen. Je nachdem welches Baumaterial man zum Beispiel wählt und welche Heizungsanlage installiert wird, fallen die Folgekosten für Energie oder Sanierungsmaßnahmen größer oder kleiner aus. Es lohnt also sich bereits in der Planungsphase intensiv damit auseinander zu setzen und möglicherweise hier zunächst größere einmalige Kosten in Kauf zu nehmen, dafür dann aber in Zukunft Geld einzusparen. Zu empfehlen ist beispielsweise maschinelles Versetzen der Steine. Dies führt zu einer Reduzierung der körperlichen Belastung der Arbeiter und damit zu besseren Arbeitszeitrichtwerten, denn die Arbeiter müssen sich nun weniger vom schweren Tragen erholen und können damit insgesamt schneller arbeiten. Im Endeffekt muss also weniger Arbeitszeit bezahlt werden. Neben solchen Ersparnissen geht es, wenn man an die Zukunft denkt, aber meist darum die Energiekosten möglichst gering zu halten. Energiesparendes Bauen oder sogar der Bau eines Passivhauses, welches mehr Energie erzeugt als es verbraucht, sind hier natürlich wünschenswert und in Zeiten stetig steigender Energiepreise sicherlich nicht nur kostensparend sondern auch aus ökologischer Sicht nachhaltig.
Der Baustoff Kalksandstein hat hier viele Vorteile. Durch seine hohe Haltbarkeit und Massivität ist Kalksandstein besonders langlebig und ermöglicht zudem eine auf geringe Unterhaltskosten ausgerichtete Bauweise. Gerade auch wegen seiner hohen Belastbarkeit ermöglicht er zudem eine schlanke Konstruktion. Das spart Platz und bietet damit auch einen Wohn- und Nutzflächengewinn. Dies sind natürlich auch wertsteigernde Aspekte und erhöhen bei einem Verkauf den Wiederverkaufswert. Für ein wirtschaftlich attraktives Bauprojekt ist Kalksandstein damit ein idealer Baustoff. Für weitere Fragen zu Kosten und Wirtschaftlichkeit stehen Ihnen unsere Experten jederzeit zur Verfügung.

  Zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner

Dipl.-Ing. André Hobbie

allgemeine technische Beratung
für alle Kalksandstein- und Porenbeton-Produkte

+49 (0)5932 7271 524
+49 (0)5932 7271 590
+49 (0)172 9439479

andre.hobbie@ks-nordwest.de

Zum Kontaktformular

Händlersuche

Händlersuche

Legen Sie Wert auf kompetente Beratung und umfangreiche Bemusterung, helfen Ihnen unsere qualifizierten Verkaufsberater gern, einen geeigneten Vertriebspartner in Ihrer Nähe zu finden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen hier eine Suchfuktion zur Auswahl qualifizierter Partner.