Emsländer Quarzverblender
dauerhaft schön ...

Reinigung und Imprägnierung der Verblender und Riemchen

Grundreinigung - normale Verschmutzungen:
Hierzu sollte die Fassade mit klarem Wasser abgespritzt werden. Auch die Verwendung von Dampfstrahl- oder Hochdruckreinigern hat sich bewährt, wobei die Düseneinstellung sowie der Druck so zu wählen ist, dass die Fuge nicht beschädigt wird. Speziell ist hierbei auf die Ansätze zwischen Stoß- und Lagerfuge zu achten.

Hartnäckigere Verschmutzungen können zusätzlich mit einem chemischen Reiniger Combi WR aus dem Hause Remmers, Löningen gereinigt werden. Sofern es sich um einen glatten Verblender handelt, lassen sich Verschmutzungen auch mit einer Steinscherbe (Riemchen) oder mit einem Elofix Reinigungsstein der Firma PCI abreiben..

Extreme Verschmutzungen:
insbesondere bei großflächigen Verunreinigungen wie sie eigentlich nur bei unsachgemäßer oder nicht ausreichender Abdeckung während der Bauphase beispielsweise bei Starkregen durch ausgewaschene Holzschutzmittel aus dem Dachbereich oder lehmhaltiger Anspritzungen im erdnahen Sockelbereich auftreten können, lassen sich mittels moderner Niederdruckstrahltechnik beseitigen. 

Imprägnierung:

Aufgrund der werkseitigen Imprägnierung mit 10 Jahres-Garantie ist die Fassade dauerhaft vor Witterungseinflüssen geschützt und bedarf in dieser Zeit keinerlei Nachbehandlung.

Um den dauerhaften Witterungsschutz der Fassade auch deutlich über die Garantiezeit hinaus aufrecht zu halten, kann es sinnvoll sein, Oberflächenverschmutzungen der Fassade zu reinigen und die Wirksamkeit der Imprägnierung von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Sofern nach anhaltendem Regen der Witterung stärker ausgesetzte Fassandenflächen lange feucht bleiben und somit über längere Zeit dunkler erscheinen, kann es sinnvoll sein, diese Flächen oder die Fassade insgesamt nach einer erfolgten Reinigung neu zu imprägnieren, um diese wieder dauerhaft vor Witterungeinflüssen zu schützen.

Für die Nachimprägnierung empfehlen wir das Imprägniermittel Funcosil - SNL der Firma Remmers in Löningen. Dieses Mittel ist in der Lage durch teilweise vorhandene Imprägnierungen durchzudringen und ermöglicht somit eine weitgehend gleichmäßige Eindringung der Imprägnierung. Sofern Emsländer Riemchen auf Wärmedämm-Verbundsystemen verarbeitet wurden, empfehlen wir die Verwendung des Imprägniermittels Funcosil - SN.

Das Auftragen des Mittels sollte möglichst drucklos im Flutverfahren erfolgen (z. B. mittels einer Gartenspritze, bei der die Düse abgenommen wurde). Auf diese Weise wird unerwünschter Sprühnebel der vom Wind verteilt werden könnte vermieden und gleichzeitig eine gleichmäßige Auftragung/Eindringung ermöglicht.

Bitte beachten: 
Alles, was nicht Emsländer-Fassade ist -insbesondere Fenster, Lampen, Geländer, Pflanzen und auch Pflasterung - sollte vor Beginn der Reinigungs- und Imprägnierarbeiten ausreichend abgedeckt bzw. abgeklebt werden. 

Weitere Informationen und Fachbetriebe
Weitere Informationen zu den von uns empfohlenen Reinigungs- und Imprägniermitteln der Firma Remmers, wie auch Informationen über Fachbetriebe, die Reinigungs- und Imprägnierarbeiten ausführen können, erhalten sie über Ihre 
Remmers-Fachvertretung in Ihrer Nähe.

Sie haben Fragen zum Produkt?

Ihre Ansprechpartner

Marco Jänsch
Andreas Leuders
Händlersuche

Händlersuche

Legen Sie Wert auf kompetente Beratung und umfangreiche Bemusterung, helfen Ihnen unsere qualifizierten Verkaufsberater gern, einen geeigneten Vertriebspartner in Ihrer Nähe zu finden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen hier eine Suchfuktion zur Auswahl qualifizierter Partner.