Über Kalksandsteine, Bier und Brot

Härtung KalksandsteineWas haben die Herstellungsprozesse von Kalksandsteinen, Bier und Brot gemeinsam? Die Frage klingt seltsam, doch die Antwort ist einfach: Jedes dieser drei Produkte, die im Leben der Europäer eine wichtige Rolle spielen, wird aus natürlichen Ausgangsstoffen und mit relativ geringem Energieaufwand hergestellt. Genau genommen könnte es also auch ein Reinheitsgebot für die Produktion der bewährten weißen Mauersteine geben, denn außer Sand, Kalk und Wasser werden keine weiteren Rohstoffe für die Herstellung des begehrten Baumaterials benötigt. Weiterlesen

10 Hausbautipps für jeden Bauherren

HausbautippsDer Bau eines eigenen Hauses stellt für viele Menschen einen Lebenstraum dar. Bei diesem Vorhaben gilt es allerdings eine Vielzahl von wichtigen Tipps zu befolgen. Dabei geht es nicht nur um die Finanzplanung, sondern auch um bürokratische Pflichtaufgaben. Sowohl die frühzeitige Planung als auch der eigentliche Bauprozess können die Nerven jedes Bauherren strapazieren. Mit diesen Tipps verringern Sie den Stress. Weiterlesen

Warme Wände mit KS QUADRO THERM

Modul in die Wand stecken AnimationHerkömmliche Heizkörper gelten in der Fachwelt mittlerweile als überholt bzw. nicht mehr zeitgemäß. Aus diesem Grund haben gerade Heizsysteme einen echten Schub in Sachen technologischer Weiterentwicklung erfahren. Dabei konnte die Energie-Effizienz maßgeblich gesteigert werden, sodass auch der Endverbraucher davon profitiert. So gilt zum Beispiel das Temperierungssystem KS QUADRO THERM derzeit als eine innovative Kühl- und Heiztechnologie. Weiterlesen

Wie im Urlaub fühlen: die eigene Terrasse im Garten

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen einem Haus und einer Wohnung ist, dass der Wohnbereich sich nicht nur im Inneren befindet. Denn in aller Regel befindet sich hinter oder neben dem Haus ein eigener Garten. Dessen zentralen Punkt bildet wiederum die Terrasse. Entsprechend schön sollte gerade diese gestaltet sein.

Terrasse und GartenDer richtige Platz

Die Planung der Außenbereiche geht in aller Regel mit der Planung des Hauses zusammen vonstatten. Selbstverständlich kommt es hinsichtlich Größe und Ausrichtung des Hauses vor allem darauf an, dass innen genug Raum geschaffen wird und das Baurecht eingehalten wird. Allerdings sollte man auch berücksichtigen, dass die Terrasse des Hauses einen entsprechend schönen Platz bekommt. Soweit möglich sollten deshalb der Grundriss des Hauses und die Gestaltung des Gartens so erfolgen, dass man von der Terrasse aus eine gute Sicht auf alle Beete und Grünbereiche hat. Denn im Zweifel wird man in den übrigen Teilen des Gartens die Zeit vor allem mit Arbeit zubringen. Beim anschließenden Grillen ist es dann schön, dass Tagwerk mit einem kühlen Getränk in der Hand vom Tisch aus bewundern zu können.

Das passende Material

Bei der Gestaltung der Terrasse stellen sich vor allem Fragen hinsichtlich des persönlichen Stils. Hier reichen die Möglichkeiten von modern und hell bis romantisch zugewachsen und verwunschen. Entsprechend dieser grundsätzlichen inhaltlichen Ausrichtung folgt dann die Wahl des Materials. Hierfür ist vor allem wichtig, bereits in der Phase der Immobiliensuche immer wieder ein Auge auf die Terrassen anderer Leute zu werfen. Denn kein Katalog vermittelt den gleichen Eindruck wie ein unmittelbar in Augenschein genommener Außenbereich. Neben unterschiedlichsten Arten von Pflastern besteht auch die Möglichkeit, eine Holzterrassse im Garten anlegen zu lassen. Diese vermittelt für viele ein sehr viel stärkeres Urlaubsgefühl, ist dafür aber auch meist mit wesentlich höheren Kosten verbunden, wenn witterungsbeständige Holzarten Verwendung finden sollen.

Nichts ist für die Ewigkeit

Abstand nehmen sollte man in der Regel von zu starren Konzepten bei der Gestaltung des Außenbereichs. Denn oft kommen einem im Nachhinein andere Ideen. Eine Mauerumfassung der Terrasse verhindert dann möglicherweise die eigentlich für notwendig erachtete Erweiterung der Terrasse, um auch mit einer größeren Zahl von Gästen schöne Stunden im Freien zu verbringen.
Der Terrassen- und Gartenbereich sollte und wird im Laufe der Jahre immer wieder Entwicklungen durchlaufen, weil er oft auch ein Sinnbild für den Wandel im Leben und Alltag seiner Bewohner ist. Denn nichts ist für die Ewigkeit.

Den eigenen Gartenteich oder Schwimmteich anlegen

GartenteichIm heimischen Garten wird das Leben in vielerlei Weise auf seine Wurzeln zurückgeführt. Die vier Elemente spielen hier eine große Rolle. Die frische Luft im Freien, das Wühlen in der Erde und das abendliche Grillen gehören genauso dazu wie das regelmäßige Gießen der verschiedenen Pflanzen. Wem Gießkanne und Sprenger in Sachen Wasser nicht mehr genügen, ist gut beraten, sich im Garten einen Teich anzulegen. Weiterlesen

Sommerlicher Wärmeschutz von Massivhäusern

Sommerlicher WärmeschutzDie Sonne brennt! Das Thermometer kennt nur einen Weg und dieser zeigt steil nach oben. Spitzentemperaturen mit bis zu 40 Grad Celsius sind keine Seltenheit mehr. Besonders betroffen sind die Städte und Wohnsiedlungen, welche eng bebaut sind.

Wie in einem Ofen staut sich die Wärme und sorgt für ein unangenehmes Klima. Die Stromzähler der Wohnhäuser drehen sich in schwindelerregender Schnelligkeit, denn die Klimaanlagen versuchen verzweifelt angenehme Temperaturen zu erreichen. Weiterlesen

KS QUADRO ETRONIC: neue Elektroleitungen, wenig Aufwand

Fussbodenaufbau mit KS Quadro E TronicKS QUADRO ETRONIC ist ein System für die Gestaltungsfreiheit beim Verlegen von Leitungen aller Art. Es basiert auf durchgehenden Installationskanälen in Kalksandsteinwänden, die das einfache Einziehen von Elektro-, Daten- und Kommunikationsleitungen ermöglichen. Weiterlesen

Mieten oder bauen: Wo liegen die Vorteile?

Mieten oder bauen?Für viele Menschen ist das Eigenheim ein lang gehegter Traum: Endlich im solide gebauten Haus nach individuellen Vorstellungen wohnen. Doch egal ob das Haus gebaut oder gemietet wird: In jedem Fall ist man gut beraten die Finanzierbarkeit im Vorfeld umfänglich zu prüfen. Natürlich stellt sich abseits der Wunschvorstellungen vor allem die Frage, ob die eigenen vier Wände überhaupt finanzierbar sind. Vor allem junge Familien stehen vor der Entscheidung: mieten oder bauen? Weiterlesen

WDVS – Brandgefährlich oder überzogene Kritik?

Der Aufbau von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS)

WDVS - Styropor an Einfamilienhaus

© Kara / Fotolia.de

Wärmedämmverbundsysteme, oder kurz WDVS, sind Systeme zur Dämmung der Wände eines Gebäudes von außen. Das WDVS setzt sich dabei aus einer Dämmschicht, dem Armierungsgewebe sowie dem Außenputz zusammen. Zuerst wird der Dämmstoff mithilfe von Kleber und/oder Dübeln befestigt. Nach der eigentlichen Dämmschicht folgt dann Armierungsmörtel mit Gewebe. Durch diese Gewebeschicht sollen Risse im sichtbaren Putz, der als letzte Schicht folgt, verhindert werden. Weiterlesen

Hausbauarten – andere Länder / andere (Bau-)Sitten

Massivhaus mit Garten in DeutschlandUrlaubsplanung

Sie planen Ihren Urlaub, wissen aber noch nicht wohin es gehen soll? Vielleicht ist ja auch die Hausbauart der ausschlaggebende Grund für Ihre Entscheidung. Denn bestimmte Länder unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Hausbauarten teilweise stark. Aber vielleicht suchen Sie im Urlaub ja auch nach einer ganz besonderen Form des Wohnens. Weiterlesen